So tauschen Sie die Türdichtung Ihrer Waschmaschine aus

Die Türöffnung einer Waschmaschine ist mit einem großen Gummiring als Dichtung verstehen. Ohne diese Gummidichtung wäre die Maschine nicht dicht und es würde beim Wäsche waschen Wasser herauslaufen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Dichtring in einem guten Zustand ist. Sollte er doch einmal defekt sein, muss er umgehend ausgetauscht werden. Wie das funktioniert, erklären wie Ihnen in diesem Artikel.

So geht der Austausch

Das Wechseln der Türdichtung ist nicht allzu kompliziert. Mit etwas handwerklichem Geschick und ein wenig Geduld ist das leicht und schnell erledigt. Alles was Sie dafür benötigen sind Schraubenzieher, ein Steckschlüssel mit passendem Aufsatz und eine Zange.

Außerdem benötigen Sie natürlich einen neuen Dichtring, der bei Ihrer Waschmaschine auch passt. Der Preis dafür variiert je nach Waschmaschinen-Marke, liegt aber in der Regel in einem erträglichen Rahmen.

Schritt 1: Blende abbauen

Zunächst einmal müssen Sie die Verkleidung an der Front der Waschmaschine abmontieren. Anderenfalls lässt sich der beschädigte Dichtring nämlich nicht abnehmen. Achten Sie beim Abbau darauf, dass Sie nichts beschädigen.

Ziehen Sie vorher unbedingt den Stecker, um Stromschläge zu vermeiden. Auch das Abdrehen des Wassers empfiehlt sich natürlich immer, wenn Sie an Ihrer Waschmaschine etwas reparieren möchten.

Schritt 2: Defekten Dichtring entfernen

Bevor Sie die alte Dichtung entfernen, sollten Sie nachsehen, wie diese genau eingebaut ist. Der Dichtring hat nämlich eine ganz bestimmte Position und es ist wichtig, dass Sie den Neuen genau so wieder einsetzen.

Um die Türmanschette entfernen zu können, müssen Sie zunächst den Spannring, mit welcher Sie an der Maschine fixiert ist, abnehmen. Seien Sie dabei vorsichtig. Beulen und Kratzer sollten möglichst vermieden werden, da sie die Funktionsfähigkeit Ihrer Waschmaschine beeinträchtigen können.

Ist der Spannring entfernt lässt sich auch die Dichtung recht einfach lösen. Greifen Sie sie und ziehen Sie sie Stück für Stück ab. Meistens klebt sie ein wenig an der Maschine. Dennoch sollte sie sich ohne Probleme ablösen lassen.

Schritt 3: Neue Dichtung einbauen

Bevor Sie die neue Türdichtung in Ihre Waschmaschine einsetzen, sollten Sie den Rand um die Türöffnung zuerst reinigen. Reiben Sie in die Nut der neuen Dichtung vor dem Einbau am Besten ein wenig Seife hinein. Dann lässt sie sich deutlich leichter einsetzen.

Nun ist es Zeit, dass Sie die Türmanschette Schritt für Schritt einbauen. Dabei ist etwas Geschicklichkeit gefragt, da sie gerne an bereits eingesetzten Stellen wieder herausrutscht. Haben Sie ein wenig Geduld und achten Sie unbedingt auf die korrekte Ausrichtung.

Prüfen Sie nun, dass die Dichtung rings herum richtig sitzt und keine Falten schlägt. Ist das der Fall, können Sie den Spannring einsetzen und die Türmanschette so an der Waschmaschine fixieren.

Schritt 4: Kontrolle und Einbau der Verkleidung

Haben Sie schließlich den Spannring eingesetzt, empfiehlt es sich noch ein letztes Mal zu prüfen ob die Türdichtung richtig sitzt und in der korrekten Position eingebaut ist. Wenn das der Fall ist, können Sie jetzt die Frontverkleidung wieder einbauen.

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Waschmaschine beim ersten Waschgang nach dem Wechsel im Auge zu behalten. So sind Sie auf der sicheren Seite und erkennen sofort, falls trotz aller Sorgfalt etwas undicht sein sollte.

Fazit

Der Austausch der Türmanschette einer Waschmaschine erfordert natürlich etwas Geduld und Fingerspitzengefühl. Mit ein wenig handwerklichen Kenntnissen lässt er sich jedoch auch ohne teuren Handwerker gut selbst erledigen.

Ob der Wechsel noch Sinn macht, oder ob sich vielleicht auch der Kauf einer neuen günstigen Waschmaschine lohnt, müssen Sie dabei natürlich selbst entscheiden. Sparsame Geräte, wie zum Beispiel die Gorenje WA 6840 bekommen Sie immerhin schon für rund 300 Euro.

Und bei neueren Modellen sollten Sie bedenken, dass eine eventuell noch vorhandene Garantie in der Regel erlischt, wenn Sie Ihre Maschine selbst öffnen und reparieren.